Der achte Probentag – mehr Einzelproben gibt es nicht

In Berlin scheint die Sonne. In Rotterdam stehen die letzten sechs Einzelproben der insgesamt 78 Proben an. Die für das Finale bereits gesetzten Big Five und der Gastgeber Niederlande haben heute ihre zweiten Einzelproben. Deutschland, Frankreich und Italien haben sich entschieden, neue Teilnehmer:innen zu präsentieren, während die Niederlande, Großbritannien und Spanien den für 2020 ausgewählten Künstler:innen eine zweite Chance gegeben haben. Nach den Proben gibt es dann die obligatorische Pressekonferenzen, über die wir hier berichten. Zudem wird heute auch entschieden, ob der Startplatz im Finale in der ersten oder in der zweiten Hälfte ist.

Italien

Start in der 2. Hälfte des Finales

Nach einem Jahr ohne Live-Show muss jetzt endlich wieder Live-Performance möglich sein. Kraftvoll wird die Botschaft vorgetragen: Express Yourself . Folge auch keinen vermeintlichen Geschlechterrollen. Und so trägt der Leadsänger Damianao David von Måneskin heute bei der Pressekonferenz ein ockerfarbenes kariertes Jacket, ein gestreiftes blaues Hemd und eine pink-weiß-diagonal gestreifte Krawatte. Eben nicht die Erwartungen der anderen zu erfüllen, darum geht es auch im Text von Zitti E Buoni – Bleib ruhig und verhalte Dich anständig. Und das Bekenntnis Siamo fuori di testa, ma diversi da loro wir sind verrückt, aber anders als sie hat es geschafft, Italien als Favoriten nach oben zu katapultieren – der Startplatz in der zweiten Hälfte des Finales steigert die Chancen weiter.

Måneskin | Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Deutschland

Start in der 2. Hälfte des Finales

Heute war Jendrik  nicht ganz zufrieden mit sich, er hatte das Gefühl, an einigen Stellen häufig nicht natürlich rüberzukommen – aber es sind ja noch einige Tage zum Üben. Zusammen mit der Delegationsleiterin bestreitet Jendrik die Pressekonferenz alleine und trägt mit seiner silbernen Ukulele eine kurze Ode an die Moderatorin vor, die gekonnt aus dem Lied ein Duett macht. Eine zweite Ukulele ist eingepackt – denn das ganze Gewerfe des Instruments ist ja nicht ganz ungefährlich. Und die Botschaft des Liedes I Don’t Feel Hate wird mit dem Kettchen Annoying Nervig unterstrichen. Denn die Kritik am ihm – er sei nervig – könne man ja auch ins Positive wenden. Und dass Deutschland in der 2. Hälfte auftreten wird, ist sehr erfreulich.

Explosiv und bunt: Jendrik | Bild: EBU / ANDRES PUTTING
Manchmal muss es dann doch der Stinkefinger sein | Bild: EBU / ANDRES PUTTING
Auslosung des Startplatzes im Finale | Bild: Martin Schmidtner
Nach der Pressekonferenz | Bild: Martin Schmidtner

Niederlande Jeangu Macrooy Birth Of A New Age

Startplatz Nr. 23 im Finale

Um seinen Hals trägt Jeangu Macrooy einen silbernen halben Cent. Denn im Song wird auf surinamesisch gesungen: “Ich bin ein Halb-Cent-Stück.“ Für ihn bedeutet das: „Ihr mögt mich für klein und unbedeutend halten, aber unterschätzt mich nicht, denn ‚Brechen könnt ihr mich nicht!'“
Als queerer schwarzer Mann erhält er den Respekt, den er verdiene, aber die Botschaft nach Akzeptanz und Gleichheit sei für ihn dennoch eine wichtige Botschaft, die transportieren zu können er stolz ist.
Sein Zwillingsbruder singt mit ihm auf der Bühne. Die Begeisterung springt über, wenn dann in der Pressekonferenz die Tanzschritte von Birth Of The New Age live vorgetragen werden.

Jeangu Macrooy | Bild: EBU / THOMAS HANSES

Frankreich

Start in der 2. Hälfte des Finales

Mit der Probe einfach nur zufrieden – so die Botschaft der 28jährigen Sängerin Barbara Pravi in ihrer Pressekonferenz. Ihr Nachnahme, der nur ihr Künstlerinnennachname ist, stammt von ihrem serbischen Großvater und bedeutet ‚authentisch‘. Das passt so wunderbar zu ihrem Song Voilà. 
Während ihres Auftrittes ist sie mit allen Sinnen auf ihren Gesang konzentriert und sieht nur die Kamera und das Mikrofon. Für Barbara Pravi ist der Chanson nicht nur Musik für Ältere, sondern eben auch Musik für Jüngere.  Als Songwriterin gewann sie 2020 den Junior ESC mit J‘Imagine. 1977 gewann Frankreich das letzte Mal den Eurovision Song Contest. In diesem Jahr stehen die Chancen für Paris 2022 nach der Auslosung eines Startplatzes im 2. Hälfte des Finales und nach Meinung von Buchmachern und Fans sehr gut.

Voila! | Bild: EBU / ANDRES PUTTING

Großbritannien

Start in der 1. Hälfte des Finales

Mit umgedrehter Basecap und guter Laune kommt James Newman zur Pressekonferenz. Seine Delegation habe ihm zwischenzeitlich untersagt zu sprechen, um die Stimme zu schonen. Im Hotel hat er dann noch ein Eisbad genommen.
Sympathisch macht ihn für mich, dass er keine Pyro auf der Bühne haben möchte, denn er fürchtet, sein Jackett könne Feuer fangen. Bemerkenswert ist diese Befürchtung angesichts seines Songs Embers – in dem soll schließlich aus der Glut schnell wieder ein Feuer entfachen.
Sein Beitrag vom letzten Jahr My Last Breath war geprägt von den Eindrücken inmitten der Pandemie, jetzt wollte er sich hoffnungsvoller und fröhlicher präsentieren.  

Sound auf den Ohren: UK | Bild: EBU / THOMAS HANSES

Spanien

Start in der 1. Hälfte des Finales

Mit der Pressekonferenz von Blas Cantó (29) endet der Reigen der Pressekonferenzen. Nachdem sein Lied Universo 2020 nicht zum Zuge kam, ist er jetzt mit Voy A Querdarme – Ich werde bleiben dabei. Das Lied erzählt vom Dialog zwischen Blas und einer Person, die er verloren hat. Für diesen Dialog muss er die Weiten des Universums überwinden. Deshalb dominiert das Staging ein 6 Meter großer Mond, der in Windeseile als Ballon aufgeblasen wird und hoffentlich nicht platzt. Das Lied wurde in den Proben noch angepasst, so wurde die Lautstärke der Backings teilweise herunter gedreht, auch die Kameraeinstellungen wurden und werden noch verändert. Für eine Probe am Morgen (12.35 Uhr)sei er gut gewesen (Spanier eben). Er trägt eine schwarz-braune Tiger-Pailletten-Jacke.  Am liebsten nutze er die Freizeit hier zum Schlafen.

Blas Cantó | Bild: EBU / ANDRES PUTTING
Blas Cantó | Bild: Martin Schmidtner

Am Sonntag ist das Pressezentrum geschlossen und ab Montag beginnen die Proben der Shows. Für jede Show gibt es drei Proben. Die zweite Probe ist für die Jurys, die dann schon ihre Entscheidungen treffen.

Eine Antwort auf „Der achte Probentag – mehr Einzelproben gibt es nicht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.