Daði og Gagnamagnið gegen die Aliens

Ein klein wenig sind sie ja selbst die Aliens beim ESC in Rotterdam: die isländische Formation Daði og Gagnamagnið, die sich schwer in die herkömmlichen musikalischen Eurovisions-Kategorien einordnen lassen. Ihr Markenzeichen ist Eigenwilligkeit im Outfit, im Auftritt und nicht zuletzt auch musikalisch.

Song-Uptuning

Doch musikalisch hapert es ein wenig in diesem Jahr – ihr Song 10 Years reicht nicht wirklich an den Vorjahreserfolg Think About Things heran. Im offiziellen Musikvideo (Link) wurde deshalb um den Song, der sich eigentlich um die 10jährige Beziehung des Bandleaders Daði zu seiner Frau, der Gagnamagnið-Sängerin Árný Fjóla dreht, schon eine Geschichte herumgewebt, in der ein Monster Island bedroht.
In der ersten Probe gestern erlebten wir dann eine Menge neuer Ideen: die türkis-grünen Anzüge waren mit einer Art Schulterapplikation der Sternenflotte aufgemotzt, es gab neue Instrumente und auf dem Videoscreen schwebten die Mitglieder der Band als kleine grüne Astronat:innen durchs Weltall – alles sehr putzig!

Island fliegt ins All | Bild EBU / ANDRES PUTTING

Ein Gimmick für die Fans

Zum anschließenden Meet&Greet erschien die Band dann – zur Enttäuschung des Moderators – nicht in Grün, sondern mit schwarzen T-Shirts und einem großen QR-Code.
Passend zur Online-Verlagerung des ganzen ESC haben die Isländer ihr Souvenir eben auch virtuell mitgebracht.

QR-Präsentation | Bild: EuroVisionen

Sie wollten nicht verraten, worum es sich handelte – der QR-Code funktioniere aber und könne ausgetestet werden.
Deshalb auch für unsere Leser:innen in groß und maschinenlesbar:

QR-Gimmick | Screenshot Meet & Greet

Bring Daði und Gagnamagnið auf die ESC-Bühne

Der Code führt zum Download eines klassischen Videogames fürs Smartphone. Ganz im Stil der pixligen Bilder auf den Gagnamagnið-Shirts handelt es sich um ein Revival der alten Jump-and-Run-Spiele der 90er Jahre mit Pixelgrafik. Die Wartezeit zum ESC-Finale lässt sich damit gut überbrücken. Zum Genuss des Spiels werden Kopfhörer empfohlen!

Screenshot Videogame

Zunächst gilt es, die Bandmitglieder zu befreien, die von Außerirdischen entführt wurden. Dazu muss man durch die Gänge eines Raumschiffes eilen, CDs sammeln, Musikboxen starten und fiese Gegener überwinden. Mit Musiknoten besiegt man Feinde, öffnet Käfige und kommt schließlich zu Mr. Mute.
Ziel des Spiels ist es, rechtzeitig auf die ESC-Bühne zurückzukommen. Aber Mr. Mute hasst Musik und will das verhindern.

Viel Spaß beim Gaming!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen